14 Tage Startup

Ist es möglich, in 2 Wochen ein funktionales Startup aufzuziehen?
14 Tage für das Produkt, Webseite, Vertrieb, Marketing and so on?
336 Stunden für ein gemeinschaftliches Projekt, mit dem Ziel, eine Problemstellung der aktuellen Corona-Situation zu lösen – und das neben der beruflichen Tätigkeit.

 

Wir laden jede/n herzlich ein, bei diesem Experiment mitzuwirken, denn es wird jede Hilfe benötigt – unabhängig, ob Bio-Alchemist, Zahlenjonglierer, Sprach-Genie, Logistiker, Marketing-Prophet oder IT-Nerd.

 

All Welcome – es gibt genug Tasks!

 

 

Die Idee löst das Problem der leeren Regale, unbegründeten Versorgungsängste und steigert gleichzeitig das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung.

 

PS: Voraussichtlich werden wir von der Presse begleitet, wenn ihr lieber nicht genannt werden möchtet, ist das aber natürlich auch kein Problem 😉

Auf unserem YouTube Kanal findet ihr regelmäßige Updates zu dem Projekt. Hier könnt ihr euch das erste Video ansehen:

Und weil jeder Auflistungen liebt, hier nochmal alles kurz und knapp:

 

  • Es wird bei Null angefangen. Alle bekommen ein digitales Onboarding. Die grobe Idee wird gemeinsam geformt, Rollen definiert und anschließend Aufgaben verteilt. Wir werden einen strukturierten und agilen Prozess nutzen.
  • Es gibt Aufgaben aus allen Bereichen. Jeder sucht sich Aufgaben raus, die zu seinen Vorlieben und der vorhandenen Zeit passen.
  • Das Experiment soll neben der aktuellen Tätigkeit/Job stattfinden können.
  • Ja, nach 14 Tagen soll tatsächlich schon Umsatz generiert werden.
  • Potentielle Gewinne werden natürlich anteilig bei den Mitwirkenden verteilt.